de

Geschäftsbedingungen

Allgemeine Bedingungen

Diese AGB regeln das Vertragsverhältnis zwischen Watch.lu – Christian Ersfeld und Kunden der Internet – Seite watch.lu
Unsere geschäftlichen Handlungen erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen, soweit nicht ausdrücklich anders schriftlich vereinbart. Jedwede vom Kunden beantragte Änderung des Vertrages muss schriftlich von watch.lu Christian Ersfeld anerkannt werden.
Spätestens mit der Entgegennahme der Ware, aufgaben einer Bestellung oder Leistung gelten diese Bedingungen als angenommen. Gegenbestätigungen des Käufers unter Hinweis auf seine Geschäfts- oder Einkaufsbedingungen werden hiermit widersprochen, sofern diese nicht ausdrücklich unsererseits schriftlich bestätigt und akzeptiert werden.

Verbindlichkeiten von Angeboten und Vertragsabschluss
Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Die Voraussetzung für einen Vertragsabschluss ist, dass Sie per Post, Fax oder E-Mail eine der angebotenen Uhren oder Waren bestellen. Damit der Vertragsabschluss gültig ist bedarf es einer schriftlichen Antwort von watch.lu - Christian Ersfeld in der Regel innerhalb von 3 Werktagen. Hierin wird nochmals der Preis sowie der Zustand der Uhr sowie Versandmodalitäten beschrieben Bei Aufträgen gilt eine schriftliche Termin- und Preiszusage als unverbindlicher Richttermin und Richtpreis, da unvorhergesehene Komplikationen, wie Ausfall von Transportmitteln und Energie, unvorhersehbares Ausbleiben von Lieferungen des Vorlieferanten, Änderungen der Währungsparitäten etc. auftreten können.

Preise und Versand

Es gelten unsere Preise am Tag der Auslieferung. Der angegebene Preis versteht sich in Euro inklusive der Luxemburgischen Mehrwertsteuer von 15%. Alle Preise sind, sofern nicht anders angegeben, zuzüglich Verpackung und Transport. Kosten für den Versand der Uhr. Die Uhren werden ausschließlich versichert verschickt. Die Versandkosten werden individuell nach dem Wert und Bestimmungsort ermittelt Eventuell anfallende Zollkosten fallen zu lasten des Käufers. Selbstabholung ist nach Vereinbarung möglich.

Lieferung und Abnahmepflicht

Liefertermine gelten ausschließlich nach schriftlicher Vereinbarung. . Sie verstehen sich stets ausschließlich der Transportdauer. Alle Lieferungen erfolgen auf Rechnung und Gefahr des Käufers. Verzug erfolgt erst nach schriftlicher Abmahnung durch den Kunden. Als angemessen gilt eine Nachfrist von 4 Wochen. Lieferverzug tritt nicht ein im Falle von höherer Gewalt, bei Aufruhr, Betriebsstörung, Streik, Herstellerverzug usw. In diesem Fall muss der Kunde benachrichtigt werden. Im Falle eines Verzuges von mehr als 4 Wochen hat der Kunde das Recht vom Kaufvertrag zurückzutreten. . Im Falle des Lieferverzuges sind Schadenersatzansprüche des Käufers ausgeschlossen, ausgenommen in Fällen von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Nimmt der Kunde die Ware nicht zum vereinbarten Termin ab, so kann watch.lu - Christian Ersfeld dem Kunden eine Nachfrist setzen. Nach erfolglosem Ablauf der Nachfrist ist watch.lu - Christian Ersfeld berechtigt, vom Kaufvertrag zurückzutreten und, oder Schadenersatz wegen Nichterfüllung in Höhe von bis zu 20% des Kaufpreises zu verlangen. Falls ein höherer Schaden nachgewiesen werden kann so kann dieser vollständig dem Kunden in Rechnung gestellt werden. Sollte die Ware durch den Hersteller nicht mehr Lieferbar sein, so kann watch.lu - Christian Ersfeld den Vertrag annullieren.

Zahlungsbedingungen

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung inkl. der Versandkosten das Eigentum von watch.lu - Christian Ersfeld. Der Versand oder Auslieferung erfolgt erst nach vollständiger Bezahlung des geschuldeten Betrages auf unser Konto oder in Bar.
Bei Bestellungen wird, falls nicht anders vereinbart, eine Anzahlung von 25% des vereinbarten Verkaufpreises fällig. Die Bestellung erfolgt erst nach Bezahlung des geschuldeten Betrags. Im Falle einer Bestellung ist der Kunde verpflichtet die Ware anzunehmen, selbst bei verlängerter Lieferzeit, welche nicht durch watch.lu - Christian Ersfeld verschuldet wurde.

Mängel

Nach erhalt der Uhr hat der Käufer sie zu begutachten und etwaige äußerlich erkennbare Transportschäden, Mängel oder Falschlieferungen unverzüglich an watch.lu - Christian Ersfeld zu melden. Sämtliche gelieferte Ware ist auf Vollständigkeit, zu untersuchen. Etwaige Beschädigungen, Abweichungen u.s.w. sind umgehend, spätestens jedoch nach 3 Tagen nach Eingang der Ware schriftlich per Email, Fax oder Brief anzuzeigen. Versäumt der Käufer die rechtzeitige Benachrichtigung, so gilt die Ware nach Qualität und Quantität als vorbehaltlos in Ordnung. Äußerlich nicht erkennbare Mängel oder Schäden sind im Rahmen der gesetzlichen Gewährleistungsfristen innerhalb von 12 Monaten nach Erhalt der Ware schriftlich anzuzeigen. Die Frist beginnt mit der Warenübernahme. Die Ware ist in unverändertem Zustand aufzubewahren und den Anweisungen des Verkäufers nachzukommen Gewährleistung kann nur in Anspruch genommen werden wenn die gelieferte Ware bei Übernahme fehlerhaft war. Gewährleistung wird nur zugesichert wenn nach Vorlage einer Kaufrechnung von watch.lu - Christian Ersfeld mit eingetragener Referenz- und Seriennummer die Berechtigung seiner Ansprüche dargelegt wurden. Behauptet der Käufer das Vorliegen eines Fehlers oder das Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft, so hat er dafür die Beweislast. Von jeglicher Gewährleistung sind solche Fehler ausgeschlossen, die durch einen unsachgemäßen Eingriff des Kunden oder Dritter an der Ware verursacht wurden. Weiterhin sind Fehler von der Gewährleitung ausgeschlossen welche, durch die Nichtbefolgen von Betriebs- oder Wartungsanweisungen sowie Verschleiß und unsachgemäße Behandlung hervorgerufen wurden. Sollte nach Überprüfung festgestellt werden dass kein Fehler vorliegt, so muss der Kunde die gesamten Kosten tragen.
Führ Uhren die wir im Auftrag von Dritten verkaufen übernehmen wir keinerlei Gewährleistungen.

Salvatoresche Klausel

Sollte eine Bestimmung in diesen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Unwirksame Bestimmungen sind durch wirksame Bestimmungen so zu ersetzen, dass sie dem gewollten Zweck möglichst nahe kommen.

Gerichtsstand und anwendbares Recht

Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis ist Luxemburg/Stadt. Für die vertragliche Beziehung gilt Luxemburgisches Recht.